· 

Spot Marmari "Salt Lake", Kos

In Marmari gibt es noch einen zweiten Spot, der direkt am "Salt Lake" liegt, dieser bekannt für seine Flamingos ist.

Mit dem Auto ist es problemlos möglich, bis an den Spot zu fahren, und Parkgebühren gibt es wie überall auf der Insel keine.

Am Strand selber ist das kiten kostenlos, und es sind immer Locals dort, die beim starten & landen helfen.

Den Strand kann man schon als Naturstrand bezeichnen, da öfters Pferde bzw. Schafe von dem in der Nähe liegenden Reiterhof sich dort entledigen, was aber nicht wirklich stört. Ansonsten ein schöner Sandstrand.

Im Wasser selber ist ein großer Stehbereich ohne Steine, so das es sich auch als Anfänger eignet.

Direkt am Kitebeach hat auch das Horizon Kitecenter seinen Bereich, die aber immer nur kommen, wenn der Wind passt. 150 m nach links, befinet sich der Kiteabschnitt von "Kitesurfing Kos".

Der Spot eignet sich super bei Nord bzw. leicht NW Wind. Ost & West Wind ist ebenfalls ok. Persönlich habe ich den Eindruck, das der Wind böiger als am zweiten Spot in Marmari ist. Doch gerade bei NW Wind, ist der Wind um einiges stärker, dies an den vorgelagerten Inseln liegt. 

 

Am Spot selber befindet sich das Caravia Beach Hotel, wo auch daß Kitecenter sich befindet. Doch seit diesem Jahr befindet sich der Kitebereich nicht mehr direkt am Hotel, so das man ca. 300 m laufen muß. Ein Nachteil für mich ist, daß der Spot für Kos Verhältnisse sehr voll ist, und bis zu 30 Kiter auf dem Wasser sind.

Am Kitebeach sind keine Toiletten vorhanden. Getränke & Essen muß man sich selber für den Tag mitnehmen, da keine Strandbar vorhanden ist. 

  

Aloha

 

Jörg